A
100
A

"Spuk im Pfarrhaus"

am 3. Dezember um 20 Uhr und am 4. Dezember um 11 Uhr: Die neue Inszenierung der Theatergruppe “Illustris” begibt sich nach England im Jahr 1930. Im bekanntesten Spukhaus der Welt zieht gerade der neue Pfarrer mit seiner Familie ein. Obwohl Mr. Foyster nicht an den Spuk glaubt, werden er und die Seinen bald von unerklärlichen Phänomenen heimgesucht. Kurz darauf taucht auch schon der berühmte Parapsychologe Harry Price auf. Ob die Gespenster nun echt sind, oder von Menschenhand gemacht, will der Geisterforscher mit seinem Team herausfinden. Jeder im Haus scheint mit der Zeit besessen, oder zumindest glaubt es jeder vom anderen… Niemandem ist mehr zu trauen und so nimmt das Grauen seinen Lauf. Hinzu kommt dass alle Bewohner von Borley Rectory scheinbar das Lachen verlernt haben. Eine Gruselkomödie zum lachen und/oder zum gruseln???

  • geschrieben am: 28. November 2016
  • Achtung: Dieser Beitrag ist älter, als 1 Jahr und der Inhalt ist unter Umständen veraltet.
  • Kategorien:
    Theaterstück

pornfiles.me dirtybush.org