A
100
A

Neuseenlandtage und Herbstfest am 19. und 20. Oktober

veranstalten der KuHStall e.V. Großpösna und der Haus Steinstraße e.V.: Dabei werden die Entwicklungen der letzten 30 Jahre in Filmen, Vorträgen und Ausstellungen reflektiert und das immense Potential des Leipziger Umlandes vor allem für Freizeit und Tourismus, aber auch für Kultur, Wohnen und gesunde Ernährung aufgezeigt.


Am Freitag, dem 19. Oktober wird ab 20 Uhr nach einem kurzen filmischen Blick auf die sich entwickelnde Seenlandschaft an die vielen Dörfer und Kulturlandschaften erinnert, welche dem Braunkohlenbergbau weichen mussten: „Erinnerung an eine Landschaft- Für Manuela“ heißt der preisgekrönte Film von Kurt Tetzlaff aus dem Jahr 1983. Er zeigt ebenso wie das im Anschluss präsentierte Buch „Magdeborn- Verlorene Heimat“ die Schicksale der BewohnerInnen in der Zeit, als Dörfer noch reihenweise im Tagebau verloren gingen.
Am Samstag gibt es zwischen 15 und 18 Uhr Und eine Menge interessante Angebote zum Selbst aktiv werden: Bogenschießen und Korbflechten, Tanzen und Drucken. Um 16 Uhr ermittelt „Die Wanze“ in einem Gartenkrimi für Kinder ab 5 Jahren im DachTheater. Aktuelles und Wissenswertes über die Tourismusentwicklung im Leipziger Neuseenland vermittelt die Bürgermeisterin von Großpösna und Vorsitzende des Tourismusvereins Leipziger Neuseenland, Frau Dr. Gabriela Lantzsch in ihrem Vortrag um 17 Uhr.
Des Weiteren stellen sich an diesem Tag der Bergbau-Technik- Park, der Grüne Ring und die schwimmende Insel Vineta vor. Ausstellungen zeigen die Verwandlung des Leipziger Umlandes von einer durch Braunkohlenverarbeitung geprägten Landschaft zur Seenlandschaft und ermöglichen einen Einblick auf die Vielfalt sächsischer Wildobst und –fruchtsorten.
Und da im Herbst traditionell Erntedank gefeiert wird, stehen auch im Café Yellow an diesem Tag die regionalen Zutaten im Vordergrund. Den Abend beschließt eine Kriminalkomödie, welche passend zum Thema an Bord eines Schiffes spielt: „Mord und Affenliebe“ mit der Theatergruppe „Klassisch blöd?“ beschließt um 20 Uhr den Tag im DachTheater.
19. Oktober ab 20 Uhr:
• „Erinnerung an eine Landschaft — Für Manuela“
Film von Kurt Tetzlaff aus dem Jahr 1983 über den Abriss von Dörfern im
sächsischen Braunkohlegebiet und das Vordringen der Tagebaue
• Buchvorstellung „Magdeborn — Verlorene Heimat“
von Gernot Riedel
• Kurzfilm „Neuseenland“
(Eintritt frei/ Platzreservierung erbeten)
20. Oktober ab 15 Uhr:
• Regionale Speisen und Getränke im Café Yellow
• Ausstellungen „Wildobst“ und
„Veränderungen einer Landschaft“
• Workshops Flechten, Drucken, Tanzen und Bogenschießen von 15 bis 18 Uhr
• Gartenkrimi „Die Wanze“ Theater für Menschen ab 5 Jahren um 16 Uhr
• Tourismusentwicklung im Neuseenland: Vortrag von Frau Dr. Lantzsch um 17 Uhr
• Präsentation von Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten
• Maritimer Krimi Mord & Affenliebe“ für Menschen ab 12 Jahren um 20 Uhr
(Eintritt 5,-€/ Kinder- und Ermäßigungsberechtigte 3,-€/ Familienkarte 10,-€)


pornfiles.me dirtybush.org