A
100
A

Neuseeland: Das schönste Ende der Welt

Dia-Visionsschau von und mit Erika und Werner Marx am 18. Februar um 20 Uhr im Dachtheater: „Gottes eigenes Land auf Erden“, so nennen die Neuseeländer ihre Heimat, in der fast 50 Millionen Schafe, aber nur 4 Millionen Einwohner leben. Die beiden Fotografen bereisten beide Inseln Neuseelands

und lassen die Zuschauer an der einmaligen Flora und Fauna dieses Archipels teilhaben. Erleben Sie nicht nur atemberaubende Fjordlandschaften, gewaltige Gletscher und von ewigem Schnee und Eis bedeckte Gipfel, sondern auch idyllische Städtchen und die Hochburg der Adrenalinjunkies, die sich mit Bungy jumping und Jetboot fahren die Zeit vertreiben. Genießen Sie die Stille der undurchdringlichen Regenwälder und lassen Sie sich von der rauen Landschaft Neuseelands und den riesigen Schaffarmen verzaubern. Höhepunkte dieser Fotoreise sind unter anderem die Begegnung mit den Maori und der Besuch des Tongariro Nationalparks, dessen Geysire und Feuerberge für die Maori der Inbegriff ihrer Götterwelt ist und in dem einige bedeutende Szenen für den Film „Herr der Ringe“ gedreht wurden.


pornfiles.me dirtybush.org